Brennwerttechnik

Moderne Brennwerttechnik als Mindeststandard in der Heizungstechnik

Die Brennwerttechnik ist im Bereich Gasheiztechnik eine ausgereifte Möglichkeit, Energie zu sparen. Bei der Brennwerttechnik wird der Energiegehalt der Abgaswärme für die Erwärmung des Kesselinhaltes durch Wärmeübertragung und Kondensationsenergie zusätzlich genutzt.

Brennwert.jpg (25356 Byte)
Schnitt durch einen Brennwertkessel

Dadurch kann ein Energieeinsparpotential von 10% bis 14% erreicht werden. Bei Altanlagen sogar bis zu 30%. Bei größeren Energiemengen rechnet sich dies schnell.

Vor der Installation einer Brennwertanlage in Ihrem Haus muß jedoch eine genaue Planung Ihrer Anlage vorgenommen werden. So wird der Brennwert-Effekt erst bei niedrigen Vor-und Rücklauftemperaturen erreicht. Haben Sie eine bestehende Heizungsanlage mit relativ klein ausgelegten Heizkörpern, so muß, um bei niedrigen Außentemperaturen ein angenehmes Raumklima geschaffen zu werden, mit hohen Vor- und Rücklauftemperaturen im Heizungssystem fahren. Hierbei kann das Rücklaufwasser nicht kondensieren und somit verringert sich der Brennwert-Effekt.

Lassen Sie sich ausführlich über die Möglichkeiten einer Nachrüstung oder den Neubau  Ihrer Heizungsanlage in Verbindung mit Brennwerttechnik beraten, bevor Sie auf ein fachlich unkorrektes Angebot hereinfallen. Brennwerttechnik kann sich nur mit dem richtigen Einsatz der Komplettanlage positiv auf den Energieverbrauch auswirken und seinen Nutzen für Sie optimal entfalten.